Häufig gestellte Fragen zur Arbeitnehmerüberlassung im Garten- & Landschaftsbau

Hier geht´s zum Personalanfrageformular für Garten- und Landschaftsbau

Die Kleinhaus GmbH ist seit 17 Jahren ein Garten und Landschaftsbaubetrieb und engagiert sich als Mitglied im Fachverband Niedersachsen. Die Überlassung und Vermittlung von Personal ist seit fünf Jahren ein Geschäftsfeld, welches wir neben unseren VOB Projekten bedienen.
Alle erforderlichen Genehmigungen liegen vor und können im geschützten Bereich unserer Homepage eingesehen werden. Ein Login stellen wir ihnen nach Vertragsabschluss gerne zur Verfügung. Viele Verbandsbetriebe nutzen seit einigen Jahren unseren Service.
Unsere Mitarbeiter sind motiviert und sehr flexibel. Sie sind mit Bautätigkeiten vertraut und können mit einer fachlichen Aufsicht und dem richtigen Werkzeug ihre Baustelle produktiv voranbringen. Sollten Sie gezielt nach jemanden für eine bestimmte Facharbeit in ihrem Unternehmen Ausschau halten, dann suchen wir auch gerne nach einem passenden Bewerber.
In unserer Verwaltung sprechen wir Polnisch, Russisch, Ungarisch, Englisch und Deutsch.
Einige Mitarbeiter auf der Baustelle sprechen perfekt Deutsch, einige etwas weniger und andere können gar kein Deutsch. Eine Verständigung auf der Baustelle ist aber grundsätzlich möglich. Wir informieren Sie bei Angebotsabgabe über das Sprachniveau.
Unsere Teams sind mit Firmenfahrzeugen unterwegs. Die Mitarbeiter kommen entweder direkt zu Ihrer Baustelle oder zu Ihrem Betriebsgelände. Die Adresse bitte immer zeitnah über das Onlineformular auf unserer Homepage mailen, damit keine überflüssigen Fahrtkosten entstehen und auf ihrer Baustelle alles reibungslos läuft.
Die Kleinhaus GmbH zahlt gemäß des Tarifvertrages Garten, Landschaft und Sportplatzbau in der aktuell vereinbarten Fassung. Sollten Sie ebenfalls den Tarif für den Garten- und Landschaftsbau zahlen, gilt equal pay vom ersten Tag an. Nachweise hierüber und weitere Unbedenklichkeitsbescheinigungen finden Sie im geschützten Bereich unserer Homepage.
Wir tragen die Kosten der Unterbringung in der Nähe ihrer Baustelle und die Fahrt zur uns genannten Adresse.
Sie zahlen die tatsächlich geleisteten Stunden auf der Baustelle. Die Fahrtzeit von Baustelle zu Baustelle gilt selbstverständlich als Arbeitszeit. Die Kosten für eine kurzfristige Umdisponierung werden dem Entleiher berechnet. (Beispiel: …am Freitag von einer geplanten Baustelle in Köln, dann doch nach Düsseldorf)
Unsere Mitarbeiter sind lediglich mit dem Standard zzgl. Regenbekleidung ausgestattet.
Besonderheiten wie Schnittschutz oder eine Teichhose müssen gestellt werden.
Jeder Mitarbeiter ist nach den Richtlinien der G20 untersucht und für tauglich befunden.
Die Mitarbeiter führen einen Sicherheitspass nach SCC** bei sich.
Unsere Mitarbeiter führen Stundenberichte. Am Ende der Arbeitswoche sind Sie oder Ihr Vorarbeiter aufgefordert die Berichte zu prüfen und zu unterzeichnen.
Wir erwarten die Stundenberichte entweder aus ihrer Verwaltung oder von unseren Mitarbeitern per Fax, Mail oder Foto am Montag nach der abgelaufenen Arbeitswoche.
Am Dienstag erstellen wir auf dieser Basis die Rechnung für die vergangene Woche.
Sie können sich zwischen zwei Zahlungszielen entscheiden:
A: Lastschriftverfahren mit 2% Skonto bei Abbuchung innerhalb von 7 Tagen nach Rechnungsdatum.
B: Forderungsverkauf an die Crefo Factoring Nordwest in Bremen mit einem Zahlungsziel von 30 Tagen nach Rechnungsdatum.
Bei negativer Bonitätsauskunft ist eine Personalgestellung nur gegen Vorkasse möglich.
Grundsätzlich gilt während der Zusammenarbeit, desto genauer ihre Angaben umso wirtschaftlicher ist unser Angebot.
Der Stundensatz bewegt sich zwischen 28 Euro und 36 Euro.
Der Verrechnungssatz wird projektbezogen beeinflusst von der Teamgröße, von der Projektlaufzeit, von der Lage Ihrer Baustelle und von Ihren Ansprüchen an das Personal.
Schlechtwetterzeiten kompensieren die Mitarbeiter durch Überstundenabbau. Für Ihr Unternehmen fallen, abgesehen von der fehlenden Arbeitskraft keine Kosten an. Bei Krankheit ist die Situation vergleichbar. Bei andauernder Krankheit bemühen wir uns um einen Ersatz. Für Sie besteht aber kein Anspruch auf Ersatz.
Urlaubsplanungen sollten zwischen ihrer und unserer Disposition frühzeitig abgestimmt werden. Auch hier gilt je früher Sie uns über Ihren Betriebsurlaub informieren, umso wirtschaftlicher ist die Zusammenarbeit. Bei unvermeidbarem, kurzfristigem Urlaub besteht ebenfalls kein Anspruch auf Ersatz.
Ja, beides ist möglich. Vertraglich regelt der § 13 des Arbeitnehmerüberlassungsvertrages diesen Prozess. Sollten Sie Interesse haben einen unserer Mitarbeiter in Ihr Team zu holen, um ihn für Ihren Unternehmenserfolg weiterzuentwickeln, kann eine Übernahme bei einer guten Abstimmung ein Erfolg für alle drei Vertragspartner werden. Sprechen Sie uns gerne an!!
Nein, wir haben eine Arbeitnehmerüberlassung vereinbart und keinen Werkvertrag. Die VOB ist hier nicht Vertragsgrundlage. Ausgenommen ist selbstverständlich grob fahrlässiges bzw. vorsätzliches Handeln.
Das Weisungsrecht liegt bei Ihnen, Sie stellen das Werkzeug und sind projektverantwortlich. Unsere Mitarbeiter sind in der Haftpflicht über ihr Unternehmen mitversichert. Solange Sie mehrheitlich mit eigenen Mitarbeitern arbeiten, bedarf es keiner besonderen Meldepflicht.
Die Kleinhaus GmbH führt selbstverständlich die Beiträge an die Gartenbau - Berufsgenossenschaft ab. Kommt es zu einem Arbeitsunfall auf ihrer Baustelle sind Sie in der
Verantwortung und tragen Konsequenzen.
Wir verleihen einen Mitarbeiter für einen maximalen Zeitraum von 9 Monaten. Eine Übernahme des Mitarbeiters in Ihren Betrieb nach dieser Zeit bieten wir zu den im Vertrag genannten Konditionen gerne an. Vorausgesetzt der Mitarbeiter verfolgt das gleiche Ziel.
Folgende Schritte garantieren einen bestmöglichen Projektverlauf.

Schritt 1

Auf unserer Homepage finden Sie oben ganz rechts den Menüpunkt „Personalvermittlung“, darunter im Menü befindet sich das Formular „Kundenstammdaten“. Dieses füllen Sie bitte aus und senden es ab. Die Ust. Id. ist dann wichtig, wenn wir über unsere Niederlassungen in Polen oder Ungarn abrechnen sollten. Dann greift das Reverse Charge Verfahren im Zusammenhang mit der Umsatzsteuer.

Schritt 2

An gleicher Stelle im Menü finden Sie ein Personal-Anfrageformular für Ihr erstes und auch alle weiteren Projekte. Bitte dieses ausfüllen und die Anfrage abschicken. Innerhalb der nächsten 24 Stunden bekommen Sie eine E-Mail aus unserer Disposition mit den Möglichkeiten einer zukünftigen Zusammenarbeit und einem Indikativen Angebot. Für einen guten Projektverlauf ist ein Vorlauf von ca. 2 bis 3 Wochen unabdingbar. An dieser Stelle bitte vorrausschauend planen!

Schritt 3

Sollten Sie Interesse haben, informieren Sie uns per Mail und wir beginnen mit der Detailplanung. Sie bekommen daraufhin weitere Informationen. Sollte eine Überlassung oder eine Vermittlung für Sie nicht in Frage kommen, beenden wir das Projekt an dieser Stelle.

Schritt 4

Sobald wir ein Team für ihr Projekt zusammengestellt haben, bekommen Sie per E-Mail ein Angebot mit den Verrechnungssätzen für das geplante Team entsprechend der geforderten Qualifikationen. Wie schon erwähnt, dieser Schritt kann bis zu drei Wochen, je nach Saison, in Anspruch nehmen.

Schritt 5

Sollten Sie unser Angebot annehmen, werden wir Ihnen umgehend den Vertrag mit der Bitte um Unterschrift zusenden. Sollten wir häufiger miteinander arbeiten, gibt es die Möglichkeit einen Rahmenvertrag zu schließen. Mit einem solchen Vertrag lassen sich die Prozesse auf beiden Seiten optimieren.

Schritt 6

Unser Team kommt auf ihre Baustelle. Bitte informieren Sie Ihre Mitarbeiter über die Überlassung und passen Sie in den ersten Tagen auf, dass es nicht zu Missverständnissen kommt. Weisen Sie Ihre Bauleitung auf den Unterschied zwischen einem Werkvertrag und einer Arbeitnehmerüberlassung hin. Geben Sie unserem Team bitte die Möglichkeit sich in den ersten zwei Tagen atmosphärisch zu orientieren, wenn es danach läuft, dann läuft es in der Regel auch auf Dauer.

Schritt 7

Sollte es am dritten Tag wider Erwarten nicht zufriedenstellend sein, informieren Sie uns bitte, damit wir für die darauffolgende Woche das Team ggf. neu strukturieren können. Die Arbeitswoche muss aber grundsätzlich zu Ende gebracht werden.

Schritt 8

Die erste Überlassung wird als „Testbetrieb“ für zwei Wochen vereinbart. Sobald Sie sich sicher sind, dass Sie verlängern möchten, bitte immer bis Mittwoch Bescheid geben, ansonsten ist das Team anderweitig verplant. Auch hier gilt, desto planbarer der Zeitraum umso wirtschaftlicher der Stundensatz!
Wir arbeiten mit Menschen. Stammkunden sind unser Tagesgeschäft. Um eine gute Geschäftsbeziehung zu entwickeln und möglichst allen Beteiligten zu einem Vorteil zu verhelfen bitten wir Sie zu Beginn um etwas Vertrauen und ein wenig Geduld. Sie finden auf unserer Homepage sämtliche Ansprechpartner mit den Zuständigkeiten und den Kontaktmöglichkeiten. Da der Teufel bekanntlich im Detail steckt, bitten wir Sie ihre Anliegen bitte direkt bei den Verantwortlichen zu positionieren. Eine E-Mail ist grundsätzlich der einfachste Weg.